Der Gate-Treiber-Optokoppler besitzt eine längere Mindestausblendzeit (blanking time) beziehungsweise Filterzeit (filter time) sowie ein optimiertes, sanftes Abschaltverhalten. Diese Funktionsmerkmale tragen zum sicheren Betrieb von IGBTs bei, indem sie Kurzzeitimpulse während des Schaltens und der Entsättigungserkennung unterdrücken. Im Vergleich zum Vorgänger TlP5214 wurde beim TLP5214A die Desat-Leading-Edge-Blanking-Zeit von typischerweise 0,2 µs auf 1,1 µs verlängert. Die Desat-Filterzeit liegt bei 90 ns. Die Zeit für das sanfte Abschalten ist mit 7 µs etwa doppelt so lang wie bei der Vorgängerversion.

Der Gate-Treiber-Optokoppler TLP5214A von Toshiba eignet sich für Anwendungen, in denen schnelles Schalten erforderlich ist.

Der Gate-Treiber-Optokoppler TLP5214A von Toshiba eignet sich für Anwendungen, in denen schnelles Schalten erforderlich ist. Toshiba

Bei Optokoppler arbeitet in enem Spannungsbereich von 15 V bis 30 V und liefert am Ausgang einen Spitzenstrom von ±4,0 A. Die kurze Laufzeitverzögerung von 150 ns (mit ±80 ns Skew) ermöglicht den Einsatz des Bauelements in Anwendungen, in denen schnelles Schalten erforderlich ist. Der TLP5214A ist im SO16L-Gehäuse mit einer maximalen Bauhöhe von 2,3 mm untergebracht und bietet eine Isolationsspannung von mindestens 5 kVeff. sowie eine Luft- und Kriechstrecke von wenigstens 8,0 mm.