Die Frequenzumrichter der Serie 400 sind dezentrale Module in Schutzart IP67 und bieten kurze Montage-, Installations- und Inbetriebnahmezeiten sowie eine hohe Anlagenverfügbarkeit vor Ort. Die Geräte integrieren die Funktionselemente zum Schalten, Regeln, Überwachen und Schützen von Motoren in einer kompakten Funktionseinheit. Zusammen mit der kompletten Verkabelung erfolgt die Vormontage des Gehäuseunterteils an der Anlage. Anschließend wird die integrierte Modulelektronik aufgesteckt, die Kommunikations- und Leistungselektronik umfasst. Ein integriertes Motormanagement überwacht und schützt den angeschlossenen Motor. Über Energie- und Datenbus erfolgt die Vernetzung der Funktionsmodule. Für Wartungszwecke unterbricht ein Wartungsschalter die 400-V-Spannung der angeschlossenen Motoren. Geschützt ist er dreiphasig durch eingebaute Sicherungen.