404iee0415-kontron-kbox-a103-per-front-table.jpg

Kontron

Kontron: Die lüfter- und kabellosen Geräte überzeugen mit langer Lebensdauer sowie geringem Stromverbrauch und lassen sich auch in sehr rauen Industrieumgebungen einsetzen. Ferner lässt sich die Box bedarfsgerecht mit industriellen I/Os, Feldbussen und/oder Industrial-Ethernet-Schnittstellen ausrüsten. Dazu kommen umfangreiche Diagnosefunktionen und eine Bibliothek an API-Funktionen. Zur Ausrüstung gehören außerdem skalierbare Smarc-Module, die mit Embedded-Power-Atom-Prozessoren bis zum E3845 bestückt sein können. Sogenannte Proven Building Blocks stellen alle Grundbausteine wie BIOS, Hardware, Firmware und Middleware bereit. Mittels Wifi-Optionen durch die Mini-PCI-Schnittstelle sowie GPRS- und LTE-Datenübermittlung über den optional integrierten SIM-Kartenslot können Wartungszustände und Diagnosefunktionen schnell und übersichtlich ausgegeben werden. Zudem bietet die Box bis zu zwei RS422/485-Schnittstellen für digitale, serielle Datenübertragung.