WLAN

Der CYW43012-Chip von Cypress basiert auf einer 28-nm-Prozesstechnologie. Cypress

Die Akkulaufzeit gilt als ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal für eine breite Palette vernetzter Geräte, einschließlich Wearables, intelligenter Überwachungskameras und drahtloser Lautsprecher für den Heimgebrauch. Der CYW43012-Chip basiert  auf einer 28-nm-Prozesstechnologie und soll laut Cypress den Stromverbrauch im Vergleich zu aktuellen Lösungen um bis zu 70 Prozent im Empfangsmodus und um bis zu 80 Prozent im Sleep-Modus senken. Die Lösung ist IEEE-802.11a/b/g/n-konform und 802.11ac-Friendly, das heißt sie lässt sich mit 802.11ac-Access-Points im Standardmodus verwenden. Dies ermöglicht einen höheren Datendurchsatz und eine bessere Energieeffizienz sowie erhöhte Sicherheit und Abdeckung von 802.11ac-WLAN-Netzwerken.

Die sogenannte „Koexistenz-Engine“ des CYW43012-Chips kombiniert Dual-Band-WLAN (2,4 GHz und 5 GHz) mit Dual-Mode Bluetooth/Bluetooth Low Energy (BLE) 5.0 gleichzeitig. Der Baustein wird von der Cypress-Wiced-Entwicklungsplattform „Studio IoT“ unterstützt, um den Entwicklern die Integration drahtloser Technologien zu erleichtern. Die Studio-IoT-Entwicklungsplattform umfasst ein Softwareentwicklungskit (SDK) für Lösungen mit drahtloser Konnektivität. Zum SDK gehören WLAN- und Bluetooth-Protokollstacks sowie vereinfachte Schnittstellen zur Programmierung von Anwendungen, die es Entwicklern ersparen, sich in die komplexen drahtlosen Technologien einzuarbeiten.

Das Kit ermöglicht es mit seinen Bibliotheken, Cloud-Dienste wie Amazon Web Services, IBM Bluemix, Alibaba Cloud und Microsoft Azure sowie Dienste privater Cloud-Partner zu integrieren. Die Konnektivitäts-Suite von Studio IoT ist mikrocontrollerunabhängig und bietet direkte Unterstützung einer Vielzahl von Dritthersteller-MCU, um auch die Bedürfnisse komplexer IoT-Anwendungen abzudecken. Die CYW43012-Kombilösung ist bereits als Muster für Schlüsselkunden von Cypress verfügbar. Die volle Produktionskapazität wird für das vierte Quartal 2017 erwartet.