Mit der Version 8 und den neuen rollenbasierten Apps für die Fertigung geht die IoT-Plattform ThingWorx über ihre bisherigen Kernfunktionen hinaus.

Mit der Version 8 und den neuen rollenbasierten Apps für die Fertigung geht die IoT-Plattform ThingWorx über ihre bisherigen Kernfunktionen hinaus. PTC Parametric Technology

Zu den neuen Funktionalitäten gehören der native Plattform-Support für industrielle Konnektivität, Anomalie-Erkennung und weiterführende Cloud-Unterstützung für die führenden Cloud-Anbieter. Darüber hinaus unterstützt Thingworx Studio jetzt die native Erstellung und Veröffentlichung von Augmented Reality-Erfahrungen mit der Microsoft Hololens. Die drei neuen Manufacturing Apps zielen auf die Fernüberwachung und Problembehebung der Maschinen-Konnektivität (Controls Advisor), auf die Fernüberwachung von physikalischen Anlagegütern in Echtzeit einschließlich der automatischen Erkennung von Anomalien und Initiierung von Warnungen (Asset Advisor) und  drittens dem Echtzeit-Einblick in die Performance und den Status der Produktionslinien (Production Advisor). Die Apps können kostenlos heruntergeladen werden und lassen sich in weniger als einer Stunde in der Produktion in Betrieb nehmen. Als Bestandteil von Thingworx 8 gibt es jetzt mehrere neue Dienstleistungen, die dazu beitragen, dass Unternehmen die Plattform schnell einführen können.