Ixxat: Mit dem Powerlink FPGA IP-Core bietet das Unternehmen eine Lösung an, mit der die Powerlink Managing-Node (MN) Funktionalität in beliebige Host-Systeme integriert werden kann. Kennzeichen dieser Implementierung auf Basis eines FPGA sind vor allem die Flexibilität, die Unabhängigkeit von einem Hersteller, sowie die niedrigen Entwicklungskosten und damit auch die kurze Realisierungszeit. Aufgrund der Rekonfigurierbarkeit der FPGA-
Lösung ist auch die Implementierung verschiedener Real-
Time Ethernetprotokolle auf derselben Hardware-Plattform möglich. Neben der eigentlichen Powerlink-Funktionalität enthält der MN-IP-Core einen Standard Ethernet-Controller, einen Ethernet-Hub sowie einen PCI-Controller für die Kommunikation mit einem Host. Der MN-IP-Core wurde bereits erfolgreich in der neuen Powerlink MN PC-Karte von Ixxat implementiert. Damit steht eine Lösung für die Realisierung PC-basierter Automatisierungs-systeme auf Basis von Powerlink zur Verfügung.