Synopsys und Monolithic System Technology (MoSys) haben eine Vereinbarung getroffen, nach der Synopsys durch eine Cash-und-Stock-Transaktion im Wert von ungefähr 432 Mio. US-Dollar (etwa 346 Mio. US-Dollar Netto-Cash) MoSys übernimmt. Die Übernahme wird voraussichtlich bis Ende Mai 2004 abgeschlossen sein. Ferner gab Synopsys die Übernahme von Accelerant Networks bekannt, einem privaten Unternehmen, das eine hoch-effiziente Technologie für serielle Schnittstellen anbietet.


Es ist zu erwarten, dass die Menge an Embedded-Memory, die auf einem Chip verwendet wird, in den nächsten Jahren dramatisch anwächst. So wird ein Anstieg des Embedded-Memory-Anteils von heute 50% der Chipfläche auf 70% im Jahre 2005 und bis zu 90% im Jahre 2011 prognostiziert. Durch die patentierte 1T-SRAM-Technologie von MoSys, die das DesignWare-IP-Portfolio von Synopsys erweitert, wird den Kunden von Synopsys nun Memory-IP zur Verfügung gestellt, die mit regulären digitalen Prozessen funktioniert.


Die 6,25-Gbit/s-CMOS-Transceiver von Accelerant ermöglichen eine bis zu zehnfache Steigerung der Datenraten mit den vorhandenen Kupfer-Backplanes und Kabelsystemen. Synopsys beabsichtigt die SERDES-(Serializer-Deserializer)-Technologie von Accelerant anzuwenden, um PHY-Cores wie z.B. PCI-Express, Serial-ATA (SATA) und neue PHY-Cores für zukünftige bisher noch unbekannte 6,25- bis 10-Gbit/s-Backplane-Anwendungen anbieten zu können.(jj)