Speziell für die Hutschienenmontage im Schaltschrank oder Wandgehäuse eignet sich der IPC Inline-EICS. Zusätzlich zu den Anschlüssen für Multidrop-Bus und Ethernet sind auch die Feldbusse CANopen, DeviceNet und Profibus onboard verfügbar. Damit bieten die Systeme sowohl eine Feldbusanbindung als auch Ethernetanbindungen an die Feldebene. Kern ist das Embedded-Computer-Modul EICM-Geode, das auf dem offenen STX-Standard (Smarter Technology eXtension) basiert.


 Mit einer Prozessorleistung von 200/300 MHz, 32/64/128 MB Arbeitsspeicher, bis zu 128 MB Flash-Speicher sowie hoher Schock-, Vibrations- und Temperaturfestigkeit bzw. Resistenz gegenüber verschärften EMV-Bedingungen eignet sich das Gerät besonders als dezentrale Rechnereinheit. Das Board bietet Standardfunktionen wie Ethernet-, USB-, Grafik-Controller und PCMCIA-Anschluss für Compact-Flash oder Microdrive. Weitere Schnittstellen (z. B. 10/100Base-T, 24 VDC, 2 x RS232, LPT, CRT) sowie Anschlüsse für Maus und Tastatur gehören ebenfalls zur Ausstattung.