Die optoisolierten PCI Analog-Ausgabe-Karten ME-6000 bzw. ME-6100 von Meilhaus Electronic haben 4, 8 oder 16 Analog-Ausgänge. Diese können in zwei Varianten ausgeführt sein: Als opto-isoliert Kanäle mit gemeinsamer Masse oder als Insel-Kanäle mit vollständiger Potential-Trennung zwischen den einzelnen Kanälen und gegenüber der PC-Masse.


Der Ausgangsbereich liegt bei ±10 V mit Ausgangsströmen von max. ±2 mA pro Kanal. Jeder Kanal besitzt einen eigenen 16-Bit-Highspeed-DA-Wandler mit Raten bis 500 kHz. Die nun erhältlichen, neuen Version sind zusätzlich mit 16 TTL-Digital-E/A-Kanälen ausgestattet (2x 8 Bit breite Ports, port-weise als Ein-/Ausgänge programmierbar, nicht isoliert). Diese sind auf ein Stiftfeld auf der Karte geführt. Die Analog-Ausgabe erfolgt auf der ME-6000 transparent, Spannungswerte werden sofort in den D/A-Wandler geladen und ausgegeben. In der Version ME-6100 bietet die Karte zusätzlich für die ersten 4 Kanäle jeweils einen 8 K Werte-FIFO für erweiterte Ausgabe-Betriebsarten, z. B. für den Einsatz als virtueller Funktionsgenerator bzw. zur Generierung von beliebigen Kurvenformen.