Im Rahmen der Partnerschaft zwischen Ixxat Automation und Altera entwickelt Ixxat Designs, bestehend aus VHDL- bzw. IP-Cores, und Software für die verschiedenen Industrial-Ethernet-Protokolle. Ein wesentliches Merkmal der Lösung ist, dass alle Protokolle über eine einheitliche API an das Anwendungsprogramm eines Gerätes angebunden werden können. Damit reduziert sich der Entwicklungsaufwand für die Anbindung des Anwendungsprogramms an die unterschiedlichen Protokolle erheblich. Eine FPGA-basierte Lösung reduziert die Entwicklungskosten, -zeit und -risiko. Weitere Merkmale neben einer niedrigen Stromaufnahme und einem erweiterten Temperaturbereich sind die Möglichkeit zur Implementierung weiterer spezifischer Funktionen, Mechanismen und Schnittstellen im FPGA sowie die Zukunftssicherheit von bestehenden Hardwarebaugruppen, da weitere, auch hardwarenahe Funktionen und Mechanismen, quasi per Softwareupdate hinzugefügt werden können. Für die Implementierung stehen Kommunikationsmodule zur Verfügung, die auch in kundenspezifischen Formaten lieferbar sind oder mit kundenspezifischen Schnittstellen versehen werden können. Für Großstückzahlen wird auch das Design-In der Kommunikationsmodule angeboten.