Die Jetter AG hat die in Baden-Württemberg ansässige Futronic GmbH von der französischen Gruppe Saint Gobain für einen Gesamtkaufpreis von 6 Mio. € übernommen. Im Jahr 2004 erzielte der Hersteller von elektronischen Steuerungssystemen mit Schwerpunkt in der Glasindustrie mit 45 Mitarbeitern einem Umsatz von ca. 6,3 Mio.€  und ein operatives Ergebnis von 1,4 Mio. € . Für 2005 erwartet man einen Umsatz und ein Ergebnis in etwa gleicher Höhe.
Die weiterhin als eigenständige Produktmarkte erhaltene Futronic bietet ein ergänzendes Produktspektrum und neuen Marktzugang für das mittlere und untere Segment im Steuerungsmarkt der Glasbehälterindustrie. Damit deckt die im oberen Marktsegment über Emhart Glass vertretene Jetter AG das gesamte Spektrum des Steuerungsmarktes der Glasbehälterindustrie ab.