16062.jpg

Willich-Münchheide, 20. Juli 2009

ROHM Semiconductor bietet ein neues Online-Simulations-Tool für Entwicklungsingenieure. ROHM Semiconductor hat damit sein Service-Angebot erweitert und ein neues, interaktives Simulations-Tool auf der Corporate Website implementiert, das Entwicklungsingenieuren die Bauteile-Auswahl erleichtern soll. Nach Ablauf der Design-Simulation erhalten Entwickler ein sofort messbares Ergebnis und können sicher sein, dass die ausgewählten Produkte genau ihren Projektanforderungen entsprechen.

Nach einem einfachen Registrierungsvorgang für das „Elektronische Labor“ (http://www.rohm.com/ad/sim/index.html) können Anwender externe Komponenten frei variieren und individuell anpassen sowie die Ansteuerung auswählen und angleichen. Während das interaktive Web-Tool sie durch den gesamten Vorgang führt, entwerfen sie ganz einfach ihre Schaltkreise und berechnen die Eigenschaften sowie den Funktionsablauf ihrer Anwendung. Anschließend wird die Teileliste basierend auf den Simulationsergebnissen erstellt.

Im Einzelnen bestehen die verschiedenen Schritte aus der Wahl der Produktfamilie, der Spezifierung der Bedingungen der Ein- und Ausgangssignale, der Auswahl der ICs, der Festlegung der erforderlichen Parameter, der Simulation und der Bestätigung der Ergebnisse sowie der Anzeige der Bauteileliste. Gegenwärtig ist ROHMs Elektronisches Labor für Schaltregler und H-Brücken-Treiber eingerichtet, demnächst wird es um andere Produktgruppen erweitert.