Jörg Meyer ist neuer FED-Geschäftsführer.

Jörg Meyer ist neuer FED-Geschäftsführer.FED

Unter der Geschäftsführung von Dr. Weyhe hat sich der FED zu einer anerkannten Größe in der Verbandslandschaft der Elektronikindustrie entwickelt – insbesondere mit dem kontinuierlich vorangetriebenen Programm zur Aus- und Weiterbildung. Diese Tradition will der neue Verbandschef fortsetzen: „Es wird eine spannende und interessante Aufgabe sein, die Erfahrungen als Bildungsunternehmer und die eines Verbandsvorstandes hier im FED als Geschäftsführer zu bündeln“, formuliert Jörg Meyer seine Ziele. „Gemeinsam mit dem Vorstand und der Mannschaft der Geschäftsstelle möchte ich den Bereich der Bildungsprodukte weiter entwickeln“. Der aus dem Ruhrgebiet stammende Jörg Meyer bringt mit seinen 53 Jahren als Dipl.-Ing. der Nachrichtentechnik viel Know-how mit nach Berlin. Dabei blickt er auf eine rund 25-jährige Erfahrung als Manager und Geschäftsführer eines Bildungsunternehmens in der IT-Wirtschaft zurück. Seit dem Jahr 2004 engagierte er sich zudem ehrenamtlich als Vorstand im größten IT-Unternehmerverband des Ruhrgebiets, dem networker-NRW, mit besonderem Fokus auf die Fachkräfteentwicklung für die Branche. Weitere Schwerpunkte waren zudem Social Media und Finanzen.

„Aber auch in den dynamischen Bereichen der Positionierung des Verbandes wie den politischen und sozialen Medien, der Mitgliedergewinnung und Betreuung, sowie bei der Vernetzung des Verbandes mit den Zielmärkten sehe ich zahlreiche anspruchsvolle Arbeitsfelder“, betont Meyer. Ein erstes Projekt wird dabei die Umsetzung der FED-Strategie 2020 sein. Diese Stragegie soll dazu beitragen, „unseren Verband mit weiteren Dienstleistungen und Produkten auch in der Zukunft optimal zu positionieren“, erläutert Prof. Dr. Rainer Thüringer. Der Vorstandsvorsitzender des FED merkt weiter an: „Dabei werden die Mitarbeiter der Geschäftsstelle, die von Anfang an in die Strategie-Entwicklung 2020 eingebunden sind, zusammen mit ihrem neuen Chef die Hauptakteure bei der Umsetzung sein.“