Das im November 2013 gegründete Gemeinschaftsunternehmen, an dem Bosch 50% und die beiden anderen Partner jeweils 25% halten, soll die nächste Generation der Lithium-Ionen-Batterietechnologie entwickeln. Die Geschäftsführung ist entsprechend dieser Aufteilung besetzt. Sie besteht aus Dr. Rolf Speicher von der Robert Bosch GmbH, Toshio Ohara von der GS Yuasa International Ltd. und Yutaka Kashiwagi von der Mitsubishi Corporation. Sie führen zu Beginn weltweit rund 70 Mitarbeiter in Deutschland und Japan.

„Unser Ziel ist es, Lithium-Ionen-Batterien bis zu zwei Mal leistungsfähiger zu machen“, erklärt Dr. Volkmar Denner, Vorsitzender der Geschäftsführung und zuständig für Forschung und Entwicklung der Robert Bosch GmbH. Bosch und seine Partner rechnen fest damit, dass die Elektromobilität ab 2020 zum Massenmarkt wird.