Mit Etikettiermaschinen ist Krones groß geworden. Seit über 25 Jahren ist die Topmatic im Programm, die leistungsstärkste Ausstattungsmaschine, in die das ganze über die Jahrzehnte angesammelte technologische Know-how eingeflossen ist. Im Frühjahr 2003 verließ die 1.000. Topmatic das Werk in Neutraubling. Vor allem Großbrauereien in aller Welt setzen die Hochleistungsmaschine ein. Ihre robuste Konstruktion und hohe Zuverlässigkeit macht sie zum Arbeitstier in der Brauerei. Durchschnittlich wird fast jede Woche eine Topmatic bei Krones fertiggestellt.


Schneller Formatwechsel


Die Hochleistungsetikettiermaschine Topmatic ist mit drei Etikettieraggregaten ausgestattet, die bis zu 72.000 Behälter pro Stunde mit Etiketten jeglicher Art versehen. Dabei können mit jedem Aggregat zwei oder mehr Etiketten gleichzeitig aufgebracht werden. Optional kann die Topmatic mit bis zu drei höhenverstellbaren Etikettieraggregaten ausgerüstet werden, die jeweils ein Etikett verarbeiten. Dadurch lassen sich die Umstellzeiten bei einem Formatwechsel erheblich verkürzen. Werden als Ein- und Auslaufsterne Multifunktions-Klemmsterne eingesetzt, die verschiedene Behältergrößen verarbeiten, verringert sich der Zeitaufwand bei einer Formatumstellung weiter. Durch ihren großen Behältertisch ist die Maschine auch für Exklusivausstattungen der Wein-, Sekt- und Spirituosenindustrie hervorragend geeignet.


Die 1.000. geht an Interbrew


Die 1.000. Topmatic war ein Auftrag für den belgischen Brauereikonzern Interbrew, der schon mehrere Maschinen dieser Bauart unterhält. Eingesetzt wird diese Topmatic in der Braustätte Onderhoud. Die Maschine verfügt über drei Naßleimaggregate und die automatische Magazinbeschickung AMB. Ihre Leistung beträgt 55.000 Fl/h. Zwei Auslaufsterne bilden eine zusätzliche Anbürststrecke für die Stanniolierung. Als Zusatzeinrichtung überprüft ein Checkmat den Etikettensitz. Interbrew etikettiert auf dieser Topmatic fünf verschiedene Flaschen mit 15 unterschiedlichen Blattetiketten. Die hohe Flexibilität der Maschine durch zügige Umstellung von maximal 20 Minuten ohne Werkzeug kommt Interbrew hier zugute und unterstreicht die Ausgereiftheit des Topmatic-Konzepts.