Beim Export von Anlagentechnik muss man landesspezifische Zulassungsrichtlinien für die verbauten Einzelkomponenten beachten. Neben elektrischen und mechanischen Eigenschaften werden auch das Brandverhalten und andere Parameter überprüft. Die PUR-isolierten Superflex-Leitungen von Lütze haben jetzt die cUL-Zulassung für die USA und Canada. Damit ermöglichen diese Leitungen den nahezu weltweiten Einsatz ohne Probleme mit länderspezifischen Normen. Eine teure Einzelabnahme oder gar die Verwendung spezieller Leitungen für bestimmte Märkte ist somit nicht notwendig. Die halogenfreien Plus-Leitungen sind für den Einsatz als Motor-, Versorgungs- oder Steuerleitung optimiert, während die Tronic-Ausführung für eine sichere Datenübertragung ausgelegt ist.