Der Schweizer Elektrotechnikhersteller setzt bei seiner neuen CPS-Serie ganz auf die kapazitive Touch-Sensor-Technologie. Dabei reicht eine drucklose Berührung der Schaltfläche eines Tasters oder Schalters, wodurch eine Änderung im elektrischen Feld die Aktivierung des Schaltvorgangs auslöst. Die kapazitive Touch-Sensor-Technologie kommt dabei ohne bewegliche Teile aus. Mögliche Einsatzbereiche der Schalter sind beispielsweise die Industrieautomation, Lebensmittelverarbeitung oder die Labortechnik.

Flexibel in der Anpassung: Neben der Farbe lässt sich auch wählen, ob der Schalter eine Ring- oder Flächenbeleuchtung hat.

Flexibel in der Anpassung: Neben der Farbe lässt sich auch wählen, ob der Schalter eine Ring- oder Flächenbeleuchtung hat. Schurter

Die Produkte der CPS-Familie kommen in einem Gehäuse aus Edelstahl und sind in den Durchmessern 16 mm, 19 mm und 22 mm verfügbar. Zudem sind sie wahlweise mit einer Fingerführung erhältlich, welche für ein angenehmes Gefühl bei der Betätigung des Schalters sorgt. Bei der Beleuchtung bietet Schurter diverse Möglichkeiten zu Individualisierung. Neben der Auswahl zwischen Ring- oder Flächenbeleuchtung ist es ebenfalls möglich, zwischen einfarbiger, zweifarbiger oder mehrfarbiger Beleuchtung zu wählen. Bei der Farbwahl stehen neben den Grundfarben Rot, Grün und Blau auch additive Farben wie Cyan, Magenta, Gelb und Weiß zur Wahl. Ein Vorteil der flächenbeleuchteten Variante liegt in der kratzfesten Keramikoberfläche des Betätigers. Neben einer Reihe von vordefinierten Standardvarianten können die Produkte der neuen Serie durch diverse Optionen mittels des im Datenblatt beschriebenen Konfigurationscodes an die Bedürfnisse des Kunden angepasst werden. Hersteller Schurter verspricht zudem ein langlebiges Produkt mit einer unbegrenzten Anzahl von Betätigungen.