Die kapazitiven Feuchtesensoren der HSHCAL-Serie haben eine Bauhöhe von 1 mm.

Die kapazitiven Feuchtesensoren der HSHCAL-Serie haben eine Bauhöhe von 1 mm.Alps Electric Europe

Die Sensoren messen relative Luftfeuchtigkeit präzise im Bereich 0 bis 100 Prozent mit einer Messungenauigkeit von ±1,5 %. Die Feuchtempfindlichkeit liegt bei 64 LSB/% RH und die Temperaturempfindlichkeit bei 50 LSB/°C. Die Feuchtesensoren sind für Versorgungsspannungen von 1,71 V bis 1,89 V ausgelegt. Die Stromaufnahme beträgt 15 µA. Der Arbeitstemperaturbereich reicht von -20 °C bis +85 °C. Da eine Vielzahl der erfassten Daten in den Endgeräten von ICs verarbeitet werden muss, suchen die Hersteller nach Sensoren mit Digitalausgang. Komponenten zur Integration in Geräte sollten den Platz effizient ausnutzen, um weitere Größenverringerungen und höhere Multifunktionalität zu unterstützen.

Die kompakte Sensorgröße erreichte der Hersteller durch seine Chipdesigntechnologie, mit deren Hilfe die Abmessungen des im Sensor integrierten ICs reduziert wurden. Wie bei den Produkten der bestehenden analogen HSHCA-Serie wird für den Sensorteil der HSHCAL-Serie eine proprietäre Sensorfolie genutzt. Das Unternehmen baut somit auf die Erfahrungen und bisherigen Erfolge im MEMS-Sensormarkt auf. Der Sensor hat auch eine Funktion zur Temperaturkompensation integriert. Dadurch reduziert er die Arbeitsbelastung der Designer, da keine separate Kompensation erforderlich ist.