Kinder und Internet? Einerseits die Chance zur Eroberung einer faszinierenden neuen Welt und andererseits Zugriffsmöglchkeiten auf bedenkliche und jugendgefährdende Inhalte. Verantwortungsvolle Eltern sind sich darüber im Klaren, dass sie ihre Kinder vor Letzterem schützen müssen. Auch Dauerchats und Endlosspiele auf dem PC sind für die Entwicklung von Heranwachsenden nicht förderlich, weil sie leicht zu Realitätsverlust führen können.


Eigentlich sollte man Kinder nur unter Aufsicht an den PC und ins Internet lassen. Weil das nicht immer möglich ist, gibt es bei Conrad Electronic, Hirschau, jetzt mit der „Chipdrive Kidscard“ eine wirksame technische Einrichtung, mit der sich der Zugang zu einem PC steuern lässt. Damit wird festgelegt, auf welche Inhalte zugegriffen werden kann und wie lange das Kind im Internet sein kann.