Gehäuse- und Schranklösungen von häwa

Kleider machen Leute!

Die Firma häwa begann 1965 mit einem Mono-Angebot von Leergehäusen. Über die Jahrzehnte wurde die Produktpalette zum umfassenden Systemangebot erweitert.

Die C-Box und die D-Box haben eine Schutzart nach IP54, welche in der Regel zur Unterbringung von Reihenklemmen und sonstigen Kleinverteilungen ausreicht. Die C-Box (in zehn Größen erhältlich) wird durch vier Kreuzschlitzschrauben verschlossen. Der Deckel der D-Box (sechs Größen) hat teilweise verdeckt liegende Scharniere und wird durch einen 3-mm-Doppelbart-Drehriegel verschlossen – andere Bolzen auf Wunsch. Beide Gehäusereihen haben Alu-Druckguss-Seitenteile, die mit einem Stahlkorpus verbunden wurden. Tragschienen und Montageplatten sind montierbar.
Gehäuse zur Aufnahme von Bussystemen stehen in fünf Größen zur Verfügung. Auch sie weisen vorbereitete Durchbrüche für PG-Verschraubungen oder eine Flanschplatte auf. Die Makrolonscheiben sind eingeklebt und zusätzlich durch Spezialmuttern gehalten. Eine Schutzart von IP55 wird erreicht.

Schranklösungen
Die Konstruktion des Anreihschranks H 395 basiert auf einem Rahmengestell mit umlaufender dreidimensionaler Lochung im 25-mm-Raster. Ein umfangreiches Zubehör ermöglicht zahllose Ausbauformen. Die Einbauplatte lässt sich durch den Arretierwinkel schnell und einfach im Schrank montieren. In hinterster Stellung ist ohne Einbauplatten-Zwischenstück eine durchgehende Montagefläche realisierbar. Die Schranktüren (rechts und links anschlagbar) sind symmetrisch aufgebaut und ergeben einen maximalen Einbauraum. Ein eingeschraubter Verstärkungs- und Befestigungsrahmen aus verzinktem Vierkantrohr bietet eine große Stabilität. Die Schrankreihe ist standardmäßig mit drei verdeckt liegenden 120 Grad Scharnieren ausgerüstet (ersetzbar durch 180 Grad-Scharniere). Das außerhalb des Dichtungsbereiches liegende Stangenschloss wird durch vier Verschlussbolzen gehalten. Der 3-mm-Doppelbart-Verschluss lässt sich durch alle gängigen Schließbolzen ersetzen.

CNC-Gehäuse
Für die ermüdungsfreie Programmierung von Maschinen steht die CNC-Pult-Reihe im Lieferprogramm. Das Design der Pulte ist abgestimmt auf den Einbau moderner Maschinensteuerungen. Drei Pultformen sowie zwei Oberteilausführungen werden angeboten: mit geschlossener Blechtüre oder mit Alu-Profilrahmen für 19″-Einbauten (nach DIN 41491) und Abdeckung mit nach oben schwenkbarem Sichtfenster. Diese Pulte sind in Breiten von 185, 600 und 800 mm erhältlich. Einbauplatten sowie 19″-Rahmen für die Gestaltung von Pultunter- und Pultoberteilen ergänzen das Angebot. Eine Thermohaube gestattet es, Wärmetauscher oder Kühlgeräte formschön und verdeckt an der Rückseite zu integrieren. Alle Öffnungen werden von Scharniertüren verschlossen. So schwenken beispielsweise die Blenden der Pultoberteile nach unten, die Elektronik ist damit für Serviceaufgaben leicht zugänglich.

Schmachtl
Tel. (0732) 76 46-0
office.linz@schmachtl.at
http://www.schmachtl.at