556iee0914-panasonic-hg-c.jpg

Panasonic

Panasonic: Zum Konfigurieren des Sensors sind nur die Funktionstasten nötig, um den gemessenen Abstand in Millimetern auf der integrierten vierstelligen Anzeige anzuzeigen. Sowohl ein digitales als auch ein analoges Ausgangssignal (0-5 V) sind zur Einbindung in den Prozess verfügbar. Zusätzliche digitale Eingänge stehen zum Triggern des Sensors, der Laserleistungsregelung und der Nullpunkteinstellung bereit. Die drei Modelle der Serie bieten Messbereiche von 30/±5mm, 50/±15mm und 100/±35mm mit einem Strahldurchmesser von 10 bis 70 μm. Alle verfügen über einen Rotlichthalbleiterlaser der Laserklasse 2 im IP67-Aluminiumgehäuse, der eine Temperaturdrift von nur 0,03% aufweist. Mit Abmessungen von 44×25 mm und einem Gewicht von gerademal 35 g ohne Kabel lässt sich der Abstandssensor auch auf die beweglichen Teile einer Montageanlage montieren. Mögliche Anwendungen sind u.a die Positionierung von Roboterarmen, Anwesenheitsprüfung von sehr kleiner Produkte oder das Erkennen von Überlappungen.