656iee0616_Wago_Topjob-S

Wago Kontakttechnik

Wago: Möglich ist der Einsatz in kleinen Klemmenkästen der dezentralen Peripherie ebenso wie für den zentralen Aufbau im Schaltschrank. Die Klemmen sind unterteilt in Potentialebenen und eine Signalebene. Die Potentialebenen dienen der Stromversorgung und gegebenenfalls Erdung der Sensoren; die Signalebene führt Schaltsignale von Sensoren bzw. zu den Aktoren weiter. Eine besondere Eigenschaft resultiert aus dem 7 mm breiten Gehäuse mit zwei Anschlüssen. Es beherbergt in den Potentialebenen Stromschienen mit jeweils zwei verbundenen Klemmstellen. Da somit auch die Brückerschächte miteinander gekoppelt sind, lässt sich mithilfe von Standardkammbrückern gerader Polzahlen das Plus- bzw. Minuspotential ohne Begrenzung in der Polzahl vervielfältigen. In der Signalebene sind die Stromschienen für die Signaldurchführung elektrisch getrennt voneinander angeordnet und ergeben so die Breite von 3,5 mm pro Sensor.