Si534x-Chips erzeugen bis zu zehn Ausgänge mit jeder Frequenzkombination zwischen 100 Hz und 800 MHz.

Si534x-Chips erzeugen bis zu zehn Ausgänge mit jeder Frequenzkombination zwischen 100 Hz und 800 MHz.Silicon Labs

Höhere Bandbreiten sowie die zunehmende Komplexität der Internet-Infrastruktur und Datencenter erfordern viele unterschiedliche Takte mit verschiedenen Frequenzen, Signalformaten und Spannungen. Auch die Jitter-Anforderungen für hohe Datenraten in 10/40/100G-Netzwerken sind hoch. Herkömmliche Taktlösungen erfordern hier oft den Einsatz einer teuren und komplizierten Kombination aus Taktgeneratoren, Dämpfungsgliedern, Oszillatoren und Puffern. Mit den Jitter-Dämpfungsgliedern und Taktgeneratoren Si534x steht jetzt eine effiziente Lösung bereit, die alle diskreten Timing-Funktionen in einem einzigen Chip vereint. Die Verbindung von Taktsynthese und Jitterdämpfung senkt die Kosten und Komplexität von Glasfasernetzen, Funk-Infrastrukturen, Breitbandzugang/Aggregation, Carrier Ethernet, Test- und Messeinrichtungen sowie Enterprise-/Datencenter-Ausrüstung wie Edge Router, Switches, Storage und Server. Dazu bieten die Dämpfungsglieder Si5347/46/45/44/42 und Taktgeneratoren Si5341/40 eine über I2C konfigurierbare Plattform mit einer Kombination aus Frequenzumsetzung und sehr guter Jitter-Performance von weniger als 100 fseff. Mit bis zu vier unabhängigen Jitterdämpfungs-PLLs und bis zu fünf jitterarmen Multisynth-Fractional-Synthesizern erzeugt die Serie bis zu zehn Ausgänge mit jeder Frequenzkombination zwischen 100 Hz und 800 MHz in wählbaren Formaten wie LVPECL, LVDS, CML, HCSL und LVCMOS. Dabei sind immer noch mehr als 50 Prozent Spielraum entsprechend der 10/40/100G-Jitter-Spezifikationen vorhanden. In Kombination mit der neuen Software Clockbuilder Pro können Entwickler kundenspezifische Takte für ihre Anwendungen erzeugen und über die intuitive grafische Benutzeroberfläche entstehen in weniger als fünf Minuten anspruchsvolle Konfigurationen.