Die Kommunikationslösung applicom bietet in der Version 3.4 neue Baugruppen und Funktionen. So wurde die CompactPCI-Baugruppe CPCI1000PFB freigegeben, die die Protokolle Profibus-DP, FDL, S7 und MPI unterstützt. Für den direkten Zugriff auf die Profibus-Layer verschiedener Systembaugruppen stehen ‘FDL‘ bzw. ‘send/receive‘-Dienste zur Verfügung, so dass z. B. zusätzlich zu DP auch die Kommunikation für die S7 sowie MPI und Profibus FDL unterstützt wird. Für Profibus-DP wurden die Dienste SetSlaveAddress, SlaveDiag und GetConfig in die DLL aufgenommen. Neben TCP/IP wird das ‘free Messaging‘ für UDP/IP für Ethernet unterstützt. Für die Kommunikation mit den Steuerungen SLC7500, PLC5 und ControlLogix von Allen Bradley bietet das System den Zugriff über EtherNet/IP, eine Kommunikation, die explicit Messaging unterstützt. Ein Ethernet-Network-Viewer für die Datenanalyse ist ebenfalls verfügbar. Weitere Neuerungen sind ein Modbus Plus-Router für die direkte und volltransparente Programmierung einer SPS, ein NDIS-Treiber für die Bürokommunikation sowie eine in C geschriebene Multiplattform-Software Player zum Initialisieren und Diagnostizieren von Baugruppen in Nicht-Windows-Systemen, z. B. unter Linux.