Kommunikationsmodule IVT4 überbrücken bei Bedarf 300 m Distanz zwischen PC und Monitor, Tastatur sowie Maus. Je nach Applikation sowie der Anordnung von Sende- und Empfangsmodulen lässt sich der PC z. B. mühelos in einer geschützten Umgebung platzieren, während die Bedienung prozessnah erfolgen kann.


Die beiden Module schaltet man einfach zwischen und verbindet sie über verdrillte Twisted-Pair-Leitungen. Sie verstärken die Signale vom und zum PC und lassen eine Grafikauflösung von 1280 x 1024 Pixel zu.


Durch Kaskadierung mehrerer Empfangsmodule können unterschiedliche Bedienkonsolen an einem Rechner betrieben werden. Optional lassen sich mit Hilfe einer integrierten Weichenfunktion Bildschirm, Tastatur und Maus parallel am PC bedienen. Die kompakten Module passen auf Hutschiene oder per Flansch in einen Schaltschrank, ein Bediengehäuse oder in ein Pult. Versorgt werden sie über Netzteile mit 9 bis 36 VDC oder per Steckernetzteil mit 230 VAC.