Die intelligenten Kompaktantriebe IcIA von Berger Lahr enthalten Motor, Leistungs- und Positionierelektronik in einem Paket sowie die Funktion ‚Sicherer Halt‘. Das dezentrale Antriebskonzept verringert den Platzbedarf im Schaltschrank, macht dort eine Klimatisierung überflüssig und reduziert den Verdrahtungsaufwand deutlich. Für das Ansteuern der Antriebe genügt ein Versorgungs- und Feldbuskabel. Positionieraufträge arbeiten die intelligenten Kompaktantriebe eigenständig ab. Prozessnahe Achssignale wie von Endschaltern lassen sich über lokale Eingänge direkt am Antrieb anschalten.


Mit AC-Synchron-Servomotoren in unterschiedlichen Baugrößen und Wicklungsarten, mit EC- oder Schrittmotoren stehen drei Antriebscharakteristiken für individuelle Anwendungen bereit. Weitere Einsparungen hinsichtlich Verkabelung und Sensorik sowie eine kürzere Stillstandszeit bewirkt die im Antrieb integrierte Funktion ‚Sicherer Halt‘ für das sichere Abschalten des Motordrehmoments. (rm)


SPS/IPC/DRIVES 2005: Halle 4, Stand 310


 


601iee1105