TDK hat seinProduktportfolio an Chip-Varistoren für Automotive-Applikationen um die AVRH-Serie erweitert. Die Bauelemente sind typabhängig für eine Betriebsspannung von 19 V bis 70 V bei Kapazitätswerten zwischen 4,7 pF und 50 pF ausgelegt. Die miniaturisierten Überspannungsschutz-Bauelemente sind in der IEC-Baugröße 1005 (EIA 0402) mit Abmessungen von 1,0 x 0,5 x 0,5 mm3 verfügbar. Die Bauelemente der AVRH-Serie sind für einen breiten Betriebstemperaturbereich von -55 °C bis +150 °C ausgelegt, können Kontaktentladungen von 25 kV entsprechend IEC 61000-4-2 aushalten und sind nach AEC-Q200 qualifiziert.

Die Varistoren sind mit Maßen von 1,0 mm x 0,5 mm x 0,5 mm kompakt gehalten.

Die Varistoren sind mit Maßen von 1,0 mm x 0,5 mm x 0,5 mm kompakt gehalten. TDK

Um die für Automotive-Applikationen erforderliche hohe Zuverlässigkeit zu erreichen, kommt bei der neuen AVRH-Serie eine besondere Beschichtungstechnologie von TDK zum Einsatz. Dadurch sind die Bauelemente für viele verschiedene Steuergeräte sowie für Bussysteme wie LIN, CAN, CAN-FD und Flexray geeignet. Darüber hinaus können die neuen Chip-Varistoren in Systemen zum Einsatz kommen, die zur Kommunikation Broadr-Reach, MOST oder Automotive-Ethernet nutzen.