Bildergalerie
Standardmäßig sind die Oszilloskope mit einem 7-Zoll-TFT-Display mit hoher Auflösung ausgestattet.
Mit der Pan-&-Zoom-Funktion lassen sich Signaldetails mit einer bis zu zehnfach höheren Auflösung darstellen.

Die Geräte der Serie TBS1000B umfassen eine USB-Schnittstelle, 34 automatisierte Messfunktionen, Grenzwerttest, Messwerterfassung, Frequenzzähler, Trendanzeige und ein kontextbezogenes Hilfesystem. Varianten für den kommerziellen Einsatz sowie den Schulungsbereich stehen mit speziellen Features für die jeweiligen Marktsegmente bereit.

Die Serie TBS1000B ist standardmäßig mit einem 7-Zoll-TFT-Display mit guter Auflösung ausgestattet, das eine klare Darstellung aller Signale und kritischen Informationen auf dem Bildschirm ermöglicht. Das Instrument verfügt über eine Bedienoberfläche, ähnlich wie bei der MDO/MSO/DPO-Serie von Tektronix. Diese erlaubt eine einfache Anwendung und einen schnellen Zugriff auf alle Oszilloskop-Funktionen und umfasst eine hochauflösende Pan-&-Zoom-Funktion, mit der sich mehr Signaldetails mit einer bis zu zehnfach höheren Auflösung darstellen lassen. Zu den weiteren Features gehören: Digitale Präzision für Messungen, Tools für die Fehlersuche in Schaltungen, Überwachungs- und Analyse-Tools, flexible Datenübertragung und einfache Verbindung zu einem PC. Farnell Element 14 gibt standardmäßig fünf Jahre Garantie auf die Oszilloskope.

Chris Godfrey, Global Product Director Test & Tools bei Premier Farnell, ergänzt: „Wir freuen uns, dass wir unsere Tektronix-Produktpalette mit dem TBS1000B erweitern können. Wir wollen die Kunden vom Design bis zur Produktion unterstützen. Mit dem großen Funktionsumfang dieses Produkts können Entwickler Probleme schneller und effizienter diagnostizieren.“