Das GPS-Chipset und die Makrokomponente TIM-LP basieren auf dem Antaris GPS-System und bestehen aus einem voll integrierten RF-Empfänger IC ATR0600, einem 16-Kanal GPS-Base Band IC ATR0620 und einem nach dem SiGe-Standard hergestellten rauscharmen Verstärker (LNA) ATR0610. Antaris wurde im Hinblick auf die Implementierung von GPS in Handys, Personal Digital Assistants (PDAs), Armbanduhren und traditionelle Navigationssysteme konzipiert.


Flexibel einsetzbares Chip Set


Verglichen mit heute im Markt verfügbaren GPS-Lösungen nimmt das Antaris Chip Set in vielerlei Hinsicht eine Spitzenposition ein. Durch 16 Empfangskanäle und insgesamt 8192 Zeit-/Frequenz-Suchfenster wird eine bedeutend raschere Erstpositionierung, erhöhte Empfangsempfindlichkeit möglich. Der Stromverbrauch konnte auf unter 100 mW bei einer Positionsbestimmung pro Sekunde reduziert werden, was die Betriebsdauer bei Batteriebetrieb erheblich verlängert. Das integrierte Autonome Power Management (APM) kontrolliert sämtliche Funktionsblöcke des Empfängers und schaltet jeweils automatische jene aus, die gerade nicht benötigt werden. Weitere wesentliche Vorteile bestehen in der exzellenten Empfangszuverlässigkeit und dank optimierter Integration der einzelnen Komponenten in einem minimalen Platzbedarf für das gesamte Schaltungslayout von weniger als 400mm2.


Leistungsfähige GPS-Empfänger


Die neue Serie der TIM-LP-Komponenten orientiert sich am erfolgreichen Konzept der früheren TIM Makrokomponenten und GPS-Empfänger von u-blox und wird ebenfalls als abgeschlossenes, montagefähiges System angeboten. Dieses Modul kann direkt und voll automatisiert oberflächenmontiert auf Leiterplatten gelötet werden, wodurch Montagekosten auf ein absolutes Minimum reduziert werden. Es enthält Speicherkapazität, welche die Anwendung eines spezifischen Codes erlaubt, wodurch der Parallelbetrieb mit integrierten GPS-Verarbeitungen gewährleistet ist. Das TIM-LP Modul ist mechanisch und elektrisch mit früheren GPS-Empfängern der TIM Serie kompatibel, so dass Systembauer problemlos und risikolos ihre GPS-Lösung mit der neuen Leistungsgeneration bestücken können.


Software bietet Einsatzvielfalt


Die Antaris GPS Software ermöglicht den Einsatz unterschiedlicher Navigations-Plattformen, womit sich die Leistungsfähigkeit auf die jeweilige Anwendung optimieren lässt. Ein Real-time-Betriebssystem garantiert die Systemstabilität und unterstützt dank eines „Application Link Layers“ (ALL) den einfachen Zugriff auf sämtliche Hardware-Funktionen. Die ALL Architektur bietet ein API Interface (Application Programming Interface) wodurch die Integration von Kundencodes rasch und einfach möglich ist. Das zu der TIM-LP-Serie gehörende Anpassungskit für Software ermöglichen kundenspezifische Funktionalitäten sowie die Verknüpfung mit dem GPS-Empfänger. Dieses Kit beinhaltet ein Entwicklungs-Board und Code-Beispiele, die eine rasche Eigenentwicklung ermöglichen. Der integrierte On-Board-Prozessor ARM7 verwendet die C-Sprache sowie die bekannte ARM Developer‘s Suite (ADS). Eine Evaluationskopie des ADS ist ebenfalls im Set enthalten. Die Entwicklungsumgebung erlaubt Run-time-Debugging und sichert über das Multi-ICE- und JTAG-Interface effizientes Arbeiten. Muster des GPS Chip Sets (Empfänger IC ATR0600 in 28MLF-Gehäuse, Abmessung nur 5x5mm), Baseband IC ATR0620 in einer 9×9 mm 100 pin BGA-Package, und LNA IC ATR0610 in dem sehr kleinen PLLP6-Gehäuse(1.6mmx2.0mm) sowie des GPS Makrokomponentenmoduls in einem 25x25mm Gehäuse sind jetzt lieferbar. Die Massenfertigung beginnt im ersten Quartal 2003. Weitere Zusatzprodukte inklusive umfassende Dokumentation, Softwaretools (insbesondere Evaluationsbausatz für Antaris TIM-LP) und hochentwickelte Energiespardesigns sind ebenfalls erhältlich.