Das Modul des Typs LSM303DLHC liefert ein extrem präzises Ausgangssignal über erweiterte Messbereiche von ±16 g bzw. ±8 Gauß, verbunden mit einer um 60 Prozent gesteigerten Auflösung bei der Magnetfelderfassung und einer 40prozentigen Größenreduzierung.

Das Modul des Typs LSM303DLHC liefert ein extrem präzises Ausgangssignal über erweiterte Messbereiche von ±16 g bzw. ±8 Gauß, verbunden mit einer um 60 Prozent gesteigerten Auflösung bei der Magnetfelderfassung und einer 40prozentigen Größenreduzierung.STMicroelectronics GmbH

Mit seinem nur 3 x 5 x 1 mm messenden Gehäuse und einer Stromaufnahme von nur 110 µA ist der Baustein LSM303DLHC von ST auf das Platz und Verlustleistungs-Budget portabler Consumer-Applikationen abgestimmt und bringt es dabei auf eine herausragende Genauigkeit und Performance. Die Integration von leistungsfähiger Bewegungs und Magnetfelderfassung im Verbund mit herausragender Zeit und Temperaturstabilität verleiht dem neuesten Digitalkompass-Baustein von ST eine sehr gute Eignung für Anwendungen wie etwa ortsbasierte Dienste, Fußgänger-Koppelnavigation, das Ausrichten von Karten oder Displays und das Ermitteln der Himmelsrichtung.
Das führende Marktforschungsunternehmen IHS iSuppli prognostiziert dem Markt für digitale Kompasse eine durchschnittliche jährliche Steigerungsrate von 25 %. Das Modul des Typs LSM303DLHC liefert ein extrem präzises Ausgangssignal über erweiterte Messbereiche von ±16 g (lineare Beschleunigung) bzw. ±8 Gauß, verbunden mit einer um 60 % gesteigerten Auflösung bei der Magnetfelderfassung und einer 40prozentigen Größenreduzierung gegenüber derzeitigen Bauelementen. Neben einem Temperatursensor ist auch ein programmierbarer FIFO-Speicher eingebaut. Zu den anspruchsvollen Funktionen des Bausteins gehören die 4D/6D-Richtungserkennung und zwei programmierbareInterruptsignale zum sofortigen Melden von Bewegungen, Klick/Doppelklick-Ereignissen und anderen Zuständen.

Mit eingebauten Application Layern, FIFO-Blöcken und einer intelligenten Sleep-to-Wake-Up-Funktionalität trägt das Modul zur Verbesserung der Energieeffizienz bei. Die im Betrieb 110 µA betragende Stromaufnahme ist um 70 % geringer als die des kürzlich vorgestellten Moduls LSM303DLM. Das IC arbeitet zwischen 2,16 und 3,6 V.