Unter den Bedingungen des Doppelfertigungs-Abkommens wird Souriau AB Connectors mit den Daten seiner Steckverbinder der Baureihe Micro 38999 versorgen.

Unter den Bedingungen des Doppelfertigungs-Abkommens wird Souriau AB Connectors mit den Daten seiner Steckverbinder der Baureihe Micro 38999 versorgen.Souriau

Die verbesserte Beständigkeit in rauen Umgebungsbedingungen und eine kompakte Bauform gelten laut Souriau als Schlüsselfaktoren mit denen sich die Baureihe von Mitbewerbsprodukten in den vergangen Jahren positioniert hat. Die Micro-38999-Reihe ermöglicht gemäß dem Hersteller Größen- und Gewichtseinsparungen von 50 Prozent verglichen mit den kleinen MIL-DTL-38999-Serie-III-Einheiten.

Die Steckverbinder sind vibrationsbeständig (von 44 Grms bei 125 °C über acht Stunden). Sie haben austauschbare elektrische Crimp-Kontakte, M39029- und EN-3155-Kontakte sowie die Möglichkeit, dass die Steckverbinder mit nichtreflektierender schwarzer Zink-Nickel-Beschichtung geliefert werden können. Damit genügen sie aktuellen RoHS-Anforderungen.

Die Micro-38999-Reihe qualifizierte sich für den Einsatz für Sensoren (Beschleunigungsmesser, Druck, Temperatur) in Flugzeugen. Dabei waren der Formfaktor, die Blitzbeständigkeit und das Widerstandsvermögen Faktoren für Luftfahrtingenieure, die nach EWIS-kompatiblen Miniatur-Steckverbindern (Elektrische Verbindungssysteme) für zivile Luftfahrzeuge suchten.

Ein weiterer Punkt: Souriau hat einem Doppelfertigungs-Abkommen mit AB Connectors für die Lieferung seiner Micro-38999 zugestimmt. Diese Vereinbarung sichert, dass die Micro-38999-Steckverbinder beider Hersteller kompatibel und auswechselbar sind.