IIR Deutschland GmbH hält zwei Großveranstaltungen zum Thema Fahrzeug ab. Im Dezember (2/3.12.03) ist es da internationale Symposium „Innovative Fahrzeug-Getriebe“ in Mainz und im Januar 2004 (27.-30.1.04) der IIR Automobil-Technologie-Kongress AutoTec 2004 in Baden-Baden.


Vom 2. bis 3. Dezember 2003 veranstaltet die IIR Deutschland GmbH in Mainz das 2. Internationale IIR-Symposium Innovative Fahrzeug-Getriebe. Das Programm ist abrufbar unter: www.iir.de/getriebesymposium


Unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Ferit Küçükay, Direktor des Instituts für Fahrzeugtechnik an der TU Braunschweig, diskutieren auf dem Symposium internationale Experten über aktuelle Entwicklungen und Applikationen im Bereich der Fahrzeug-Getriebe. Den Schwerpunkt bilden dabei folgende Themen: aktuelle Getriebekonzepte, Doppelkupplungsgetriebe, Getriebe- und Antriebssteuerung, Allradantriebe, Getriebeschmierung, Getriebeelektronik und Entwicklungsmethodiken.


Zu den prominenten Hauptrednern gehören: Dan Hancock, CEO Fiat-GM Powertrain (Torino/Italien), Toshimasa Doi, Senior Vice President von JATCO Ltd. (Shizuoka/Japan), und Dr. Peter Ottenbruch, Vorstandsmitglied der ZF Sachs AG (Schweinfurt). Weitere Unternehmen, die sich mit Vorträgen beteiligen, sind unter anderem die Ford Motor Company (Dearborn/USA), die BMW Group (München) sowie die DaimlerChrysler AG (Stuttgart). Bereits zum zweiten Mal richtet die IIR Deutschland GmbH den Automobil-Technologie-Kongress AutoTec aus. Vom 27. bis 30. Januar 2004 referieren im Kurhaus Baden-Baden 45 kompetente Fachleute der Automobilhersteller- und Zulieferindustrie über neue Entwicklungen in der Automobiltechnologie. Das Programm beinhaltet sowohl Plenarvorträge zu allgemeinen Themen der Automobilwirtschaft als auch Vortragsreihen zu einzelnen technischen Automobil-Komponenten.


Die fachliche Leitung des Kongresses übernimmt Prof. Dipl.-Ing. Jürgen Stockmar, ehemaliger Executive Vice President R&D der MAGNA STEYR AG, Oberwaltersdorf (Österreich). Einen Ausblick auf die Automobiltechnologie 2015 gibt Karl-Friedrich Stracke, Executive Director Produktentwicklung bei der Adam Opel AG. Zum Thema „Aktive Sicherheit“ wird Prof. Dr. Thomas Breitling, Leiter Aktive Sicherheit bei der DaimlerChrysler AG, sprechen. Die Siemens VDO Automotive AG, Regensburg, ist im Plenum mit einem Vortrag zur Bedeutung der Software in der Automobil-Elektronik vertreten. Welche Möglichkeiten die Nanotechnologie dem Automobilbau eröffnet, erläutert Dr. Ulf König von der DaimlerChrysler Forschung, Ulm.