Ziel der Entwicklung waren LED-Treiber, die dem Anwender ein breites Spektrum an Anwendungen ermöglicht.

Ziel der Entwicklung waren LED-Treiber, die dem Anwender ein breites Spektrum an Anwendungen ermöglicht. M+R Multitronik

Mit seiner kompakten Bauform ergänzt die FCPS-Serie die bewährten Treiber im Produktportfolio. Bei einer variablen Eingangsspannung von 180 bis 264 VAC liefert die Serie gängige Ausgangsströme von 350, 500, 700, 1050 und 1400 mA. Auffällig ist dabei die sehr kompakte Bauform, mit der sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten von LED-Anwendungen auch im Einbau von Möbeln und besonders in genormten Lichtschienen ergeben. Die FCPS-Serie bietet eine aktive Powerfaktor-Korrektur (PFC) von größer 0,9 an. Betrieben wird der LED-Treiber in einem reinen Konstantstrommodus. Trotz der kompakten Bauform erreichen die LED-Netzteile 85 % Wirkungsgrad.

Das Kunststoffgehäuse mit der Schutzklasse IP20 ist ausschließlich für Indoor-Anwendungen entwickelt und verfügt über Schraubanschlussterminals, welche mit einer Plastikkappe mit integrierter Zugentlastung abgedeckt werden. Bei einer Mindestabnahme von 1000 Stück können auf Kundenwunsch auch Kabel mit Anschlusssteckern gleich in der Produktion konfektioniert werden. Eine CE-Konformität wie auch die Zulassung vom TÜV Rheinland nach der internationalen Lichtnorm IEC 61347-1 und IEC 61347-2-13 sind selbstverständlich.