Die CCH-Netzteile sind auch in militärischen COTS-Anwendungen einsetzbar.

Die CCH-Netzteile sind auch in militärischen COTS-Anwendungen einsetzbar.XP Power

Mit bis zu 90 % Wirkungsgrad generieren die CCH-Netzteile relativ wenig Verlustleistung. Da alle verlustleistungserzeugenden Komponenten an die Baseplate kontaktiert sind, ist die Wärmeableitung über einen Kühlkörper oder das Gehäuse möglich. Die Geräte benötigen für den Betrieb keine Zwangsbelüftung. Die Abmessungen der Netzteile betragen 214 mm x 102 mm x 43 mm. Sie arbeiten ohne Derating im Eingangsspannungsbereich 90…264 VAC und liefern am Singleausgang die gängigen Ausgangsspannungen +12, +24, +28 oder +48 VDC. Durch die Einhaltung der MIL-STD-461 für Emission und der MIL-STD-810 für Schock/Vibration sind die Netzteile auch unter rauen Umgebungsbedingungen einsetzbar. Sie erfüllen ebenfalls die Sicherheitsnormen EN/UL60950-1 für IT Equipment und die EN55022 Grenzkurve B bei leitungsgebundener und die Grenzkurve A für abgestrahlter EMV.

Die umfangreichen Signale enthalten Remote On/Off, Senseanschlüsse, AC OK sowie Übertemperaturwarnung und Abschaltung. Eine 5-VDC-Standby-Spannung ist ebenfalls Standard. Die Geräte verfügen desweiteren über Current-Sharefunktion und ermöglichen damit den symmetrischen Betrieb von bis zu 3 Netzteilen. Sie arbeiten im Betriebstemperaturbereich -40…+70 °C, bei einer maximalen Baseplatetemperatur von +85 °C.