Für das kontaktlose Hochgschwindigkeits-Dispensen von Flüssigkeiten und Pasten bietet das NCM-Konzept Dispense-Leistungen von 45 000 dots/h. Dank integrierter Heizvorrichtung des Ventils können auch Materialien wie Underfiller und leitende Kleber mit sehr hoher Geschwindigkeit aufgebracht werden.


Das Dispensen erfolgt mit einem voll integrierten piezo-elektronischen Aktuator, der einen kleinen Messstift antreibt. Unterbricht dieser Messstift den Materialfluss, erzeugt er kleinste Schussportionen, die exakt auf das Ziel gerichtet werden. Die Nozzle des NCM-Systems kann in einem Abstand von 1 mm bis 3 mm über dem Substrat arbeiten. Die Konstruktion der Düsen beinhaltet langlebige Keramik- und Metallausführungen, welche gegen die eingesetzten Dispensmaterialien und Lösungsmittel resistent sind und mit engsten Fertigungstoleranzen hergestellt werden.


Die Einrichtung des Ventils wird wesentlich durch integrierte Positions-Anzeigen erleichtert, welche über ein entsprechendes Feedback des piezo-elekrtronischen Aktuators eine Information über die Position des Messstiftes erhalten. Während die Nozzle in die NCM-Dosiereinheit eingeführt wird, erscheint das Feedback für den Operator als rotes oder grünes Lichtsignal in einer entsprechenden Anzeige. Ist die Anzeige grün, befindet sich die Nozzle in der richtigen Position. Ab sofort macht Peter Jordan diese Dispense-Technologie auf den Präzisions-Dispensern von GPD Global verfügbar.

Fax +49/69/89 00 81 95