Am 13. November hat Kontron den Spezifikationsentwurf eines weiteren Embedded Computer-On-Module-(COM)-Standards enthüllt: ETXexpress. Dieser Standard greift die neuesten Interface-Technologien auf wie z.B. PCI Express, Serial ATA, Gigabit-Ethernet, Dual Channel DDR und USB 2.0.


Der Standard wird sowohl vier PCI Express x1 Lanes und PCI Express Karten unterstützen, als auch Hardwarelösungen, die auf aktuellen Bussystemen wie 32 Bit PCI- und ISA-Bus (über PLC) basieren. Ein 10/100/1000 Mbit/s Ethernet-Portt bietet schnelle Conectivity zum LAN/WLAN und sechsmal USB 2.0 bieten schnelle und hinreichende Schnittstellen für externe Laufwerke/flash, Tastatur, Maus und andere Peripherie. Darüberhinaus werden die Module auch die Schnittstellen Serial ATA, Parallel-ATA, LVDS Multi Media Ports sowie ACPI (Advanced Configuration and Power Ingterface) für optimiertes Power Management unterstützen. Alle Schnittstellen sind dabei grundsätzlich auf jedem Board immer an der gleichen Stelle ausgeführt, um die Skalierbarkeit innerhalb der zukünftigen Modulfamilie sicherzustellen. Der neue Standard sol planmäßig zunächst im formfaktor 85 mm x 125 mm angeboten werden. Die Signale werden über 160-polige SMT-Steckverbinder übertragen, welche eine Datenübertragungsgeschwindigkeit bis zu 5 GHz zulassen.


Mit der Einführung erster Kontron ETXexpress Module ist MItte nächsten Jahres zu rechnen.


Der im Jahr 2000 vorgestellte ETX-Standard, wie auch die X-Board und DIMM-PC Standards werden auch weiterhin aktiv unterstützt und werden mindestens bis 2007 erhältlich sein. 


Die vorläufige Version (0.9x) von ETXexpress steht zum Download auf der Kontron-Website bereit. Die endgültige Spezifikation 1.0 wird im 1. Quartal 2004 veröfentlicht.(jj)