Die Kontron AG hat den Standort Roding bei Cham (Oberpfalz) des insolventen Embedded Computer-Herstellers ROI Computer AG übernommen. Wie der Kontron-Vorstand mitteilte, wurden aus der Insolvenzmasse der Auftragsbestand sowie Gebäude inkl. Produktionsanlagen und Lagervorräte erworben. Ein entsprechender Vertrag wurde am 17.11. notariell bestätigt. Die besonders auf kundenspezifische Embedded Computer-Lösungen (sogenannte „Human Machine Interfaces“, z.B. für Druckmaschinen) spezialisierte ROI mit Hauptsitz in Krailling bei München hatte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 13 Mio. Euro erzielt und am 2. Oktober dieses Jahres Insolvenz angemeldet. Kontron will den Standort in Roding mit dem vorhandenen Auftragsbestand und den Kundenbeziehungen sowie dem Know how der Entwicklungsabteilung weitgehend erhalten. Der Hauptsitz der ROI in Krailling ist nicht Teil der Vereinbarung.