Die Renesas 32-Bit MCUs der RX-Familie bauen auf den leistungsfähigen Renesas RXv1/RXv2-CPU-Kernen auf. Die RX-Familie besteht aus den vier Produktreihen RX700, RX600, RX200 und RX100.

Die Serie RX700 soll das obere Marktsegment abdecken und hat eine hohe Rechenleistung. RX600 ist die Standard-Serie und RX200 schließt einen Kompromiss aus Leistungseffizienz und Rechenleistung. Für Serie RX100 hingegen wirbt Renesas mit einem niedrigem Stromverbrauch. Diese vier Produktreihen umfassen Lösungen in Bereichen wie Industrieautomatisierung, Sicherheitstechnik, Haushaltsgeräte, Medizintechnik und Mensch-Maschine-Schnittstellen.

Die System-View-Lösung von Segger gibt dem Entwickler Einblicke in das Verhalten eines Programms bei nur minimaler Beeinträchtigung des beobachteten Embedded-Systems. Es lässt eine zyklusgenaue Nachverfolgung von Interrupts, Task-Starts und -Stopps, Task-Aktivierungen und API-Aufrufen beim Einsatz eines RTOS zu. Die Software visualisiert und analysiert die CPU-Belastung in Abhängigkeit von Tasks, Interrupts und Scheduler-Aktivität.

Um Daten in Echtzeit bei minimaler Beeinträchtigung des Systems (dies bedeutet weniger als 1 µs Overhead pro Aufruf auf einer 200 MHz Renesas RX-MCU) bereitstellen zu können, nutzt System-View die RTT-Technologie (Real-Time Transfer) von Segger. RTT kann Datentransfers mit bis zu 2 MB/s für eine kontinuierliche Extraktion von Echtzeitdaten durchführen. Sie benötigt außer einem J-Link Debug Probe und der Standard-Schnittstelle fürs Debugging keine weitere Hardware.

System-View zeichnet die aus dem Target erfassten Daten auf und visualisiert das Ergebnis auf verschiedene Arten. Datenaufzeichnungen lassen sich auch für eine spätere Dokumentation und Analyse abspeichern. Die Evaluierung eines Systems auf diesem Weg erleichtert es, Probleme ausfindig zu machen und zu eliminieren. Zudem erlaubt dies auch, das System noch weiter zu optimieren. Dies ist ein entscheidender Teil des Qualitätsmanagements bei jeder professionellen Software-Entwicklung.

System-View interagiert nahtlos mit embOS, dem RTOS von Seggee, das bereits Aufzeichnungsfunktionen enthält. System-View benötigt keinerlei Betriebssystem um zu funktioneren.