Die TOP-Transfer-Kraftaufnehmer genügen den Ansprüchen, die an Aufnehmer gestellt werden für Vergleichsmessungen zwischen unterschiedlichen Kraftanlagen bei den Nationalen Metrologischen Instituten. Sie decken einen Kraftbereich von 100 N bis 500 kN ab und können in Druck- und Zugrichtung belastet werden. Für beide Belastungsrichtungen sind auch die in der Norm empfohlenen Krafteinleitungsteile verfügbar.


Die Wiederholbarkeit der Messwerte ist bis zu 10 mal besser als in der Kraftkalibriernorm ISO 376 gefordert. Messungen bei der PBT ergaben eine Messunsicherheit von 0,002%, was der Messunsicherheit der Kalibrieranlage entsprach. Langzeitänderungen des Kennwertes wurden zu 0,002% im Jahr ermittelt. Damit eignen sich die Modelle für Anschlussmessungen von Kalibriermaschinen an nationale Normale sowie für den weltweiten Vergleich von Kraft-Normalen der einzelnen Institute untereinander.