202iee0316_Optris_Coolingjacket-mit-schutzgitter

Optris

Optris: Das Schutzfenster lässt sich auf das Gehäuse aufschrauben. Für die im langwelligen Infrarot arbeitenden Kameras kommen Fenster aus Germanium zum Einsatz, für andere Spektralbereiche Zinksulfid oder andere Spezialgläser. Alle Schutzfenster erhalten für den jeweiligen Spektralbereich eine Antireflexbeschichtung, die für eine bessere optische Leistungsfähigkeit sorgt. Besteht die Gefahr mechanischer Beschädigung oder Zerstörung, etwa durch herumfliegende Objekte, lässt sich das Kühlgehäuse alternativ mit einem Schutzgitter ausstatten. Auch zum Anbringen vor den jeweiligen Linsen gibt es Schutzgitter. Da die Gitter direkt vor der Optik sitzen, also im unscharfen Bereich, werden weder Bildqualität noch Messgenauigkeit beeinträchtigt. Die vorhandene geringe Signaldämpfung wird wie bei den Schutzfenstern in der Gerätesoftware durch die Transmissionseinstellung korrigiert.