702iee1215_Pfannenberg_Messemodell

Pfannenberg

Pfannenberg: Die relevanten Zustands-, Diagnose- und Alarmzustände stehen über Modbus als physische Parameter bereit und lassen sich damit erstmals direkt in die Maschinensteuerung zur Weiterverarbeitung und Visualisierung einbinden. Über eine Cloud-Lösung sind die Kühlgeräte zudem komfortabel aus der Ferne zu überwachen. Dabei überträgt ein kompaktes GSM-Modul mit integrierter SIM-Karte die Daten der angeschlossenen Kühlgeräte an die Cloud, ohne dass ein Eingriff in die IT-Struktur des Unternehmens erforderlich ist. So kann das System Geräteparameter live und ortsunabhängig über einen Webbrowser abrufen. Der Cloud-Server zeigt die eingehenden Daten auf einem speziellen Dashboard an, zu dem Anwender beispielsweise über einen externen Bildschirm am Schaltschrank oder internetfähige Endgeräte Zugang haben. Kunden profitieren von anwendungsspezifischer Instandhaltung, kosteneffizienterem Service und erhöhter Maschinenverfügbarkeit dank präventiver Wartung.