Durch das Anbringen von konischen Enden lassen sich die Schläuche direkt auf einen Anschlusskonus aufstecken.

Durch das Anbringen von konischen Enden lassen sich die Schläuche direkt auf einen Anschlusskonus aufstecken.Konmed

Die eingesetzten Fluorkunststoffmaterialien zeichnen sich durch chemische und thermische Beständigkeit aus. Zudem sind sie schwer entflammbar und elektrisch isolierend.

Je nach Einbausituation werden die Schläuche vorgeformt. Bewegungen im Einsatz können über spiralisierte Partien spielend aufgenommen werden. Verbindungsarmaturen werden direkt bei der Schlauchfertigung angebracht, ob dies nun marktgängige Standards oder Eigenentwicklungen sind, entscheidet die Anwendung. Durch das Anbringen von konischen Enden lassen sich die Schläuche direkt auf einen Anschlusskonus aufstecken. Da auch verwinkelte Kühlleitungen aus einem Schlauch hergestellt werden können, verringert sich das Risiko von Leckagen. Der entscheidende Vorteil gegenüber Kupferverrohrungen liegt in der Flexibilität der Schläuche, die Massabweichung der Anschlussstellen spielend kompensieren und ebenso eine leichte Montage zulassen.