Kuka und TTTech wollen zusammen mit Start-Ups die Echtzeit-Vernetzung vorantreiben.

Kuka und TTTech wollen zusammen mit Start-Ups die Echtzeit-Vernetzung vorantreiben.Robert Kneschke – Fotolia.com

Die Verwirklichung von Industrie 4.0 erfordert nach Ansicht der beiden Unternehmen die Verbindung von Cloud-basierter IT-Infrastruktur mit Echtzeit-Steuerungssystemen. „Gemeinsam mit TTTech investieren wir in Echtzeitplattformen und Cloud-basierte Technologie-Start-Ups, um Cloud-Computing nahtlos mit unserer echtzeit-kritischen Steuerungsinfrastruktur zu vernetzen,“ erläutert Dr. Till Reuter, CEO bei Kuka. Die Ankündigung passt zur aktuellen Strategie der Unternehmen. Beide engagieren sich in Industriekonsortien zu OPC UA (IEC 62541) und dem neuen Netzwerk-Standard IEEE 802.1 TSN (Time Sensitive Networking).