Das Steckersystem für Sensoren besteht aus Kontaktträger und Flanschgehäuse und lässt sich einfach in den Hydraulikzylinder integrieren.

Das Steckersystem für Sensoren besteht aus Kontaktträger und Flanschgehäuse und lässt sich einfach in den Hydraulikzylinder integrieren.Belden

So entwickelte der Hersteller beispielsweise eine kundenspezifische Verbindungslösung für die Temposonics-Positionssensoren des Hydraulikzylinderherstellers MTS. Dabei handelte es sich um ein Steckverbindersystem für Sensoren, das in Hy­draulik­zylindern integriert wird und hauptsächlich in Bau-, Flurförder- oder Landmaschinen zum Einsatz kommt. Besondere Features sind: Das System erfüllt die Schutzklasse IP 69K, ist steckbar ohne Verguss, verfügt über eine flexible Codierung sowie eine Schnittstelle zum M12-Standard. Es ist für 24 V bei 4 A sowie für den weiten Temperaturbereich von -40 bis +90 °C ausgelegt.

Darüber hinaus setzt das Unternehmen auf die Farbe grün, sprich auf hohe Umweltfreundlichkeit seiner Komponenten. Dazu hat der Hersteller mit Green-Choice-Technologie einen recyclebaren Steckverbinder entwickelt. Herausforderung dabei: hohe Schutzart IP 67 kontra biologisch abbaubar. Die aus dieser Idee geborene Komponente ist komplett aus natürlichen Rohstoffen hergestellt, leicht trennbar und aufgrund Holz-basierender Materialien vollständig biolobisch abbaubar. Erste Muster stellt Belden auf der SPS/IPC/Drives vor, ab dem 1. Quartal 2012 soll die Verbindungskomponente in Produktionsstückzahlen verfügbar sein.