Kompakt dank Investition in´s Statorwickeln.

Kompakt dank Investition in´s Statorwickeln.

Der neuentwickelte Servomotor EZ bereichert die Auswahl für Konstrukteure, die Antriebe in möglichst kompakter Bauweise suchen. Maximiert wurde bei der Entwicklung des Produkts im Hinblick auf die Leistungsdichte. Ermöglicht werden die Verbesserungen vor allem durch eine moderne Serienfertigung der Statorwicklungen: Dank optimalem Kupferfüllfaktor wird eine völlig neue Leistungsdichte erreicht, was die Baulängenreduzierung auf fast die Hälfte der bisher typischen Bauweise möglich macht. Mit einem neu gerechneten Strukturdesign aller Motorkomponenten und mit vielen Feintuningmaßnahmen wurde ein ausgewogenes Motorverhalten zwischen einem mächtigen Drehmoment, hoher Dynamik und präzisem Gleichlauf erzielt. Bei Bedarf ist das Dynamikverhalten dieses Servomotors modifizierbar.
Die EZ-Motorenbaureihe von Stöber kann auch mit Hohlwelle zur Ritzelaufnahme für den Direktanbau an SMS-Servogetriebe geliefert werden. Die neue Baureihe startet in den Baugrößen EZ 4, EZ 5 und EZ 7 mit Baulängen von eins bis fünf. Die Baulänge bezieht sich auf die Anzahl der Rotorsegmente, deren Abstufung in 25 Millimeter-Schritten erfolgt.
Die B-Seite des EZ Motors kann wahlweise mit verschiedenen Gebern und mit einer Haltebremse ausgestattet werden. Als weitere Option steht eine integrierte Flüssigkeitskühlung zur Verfügung. Eine Version mit durchgehender Hohlwelle wird für die Baugrößen EZ 5 und EZ 7 angeboten. All dies macht deutlich, dass es sich bei der Neuentwicklung des Servomotors EZ um eine für Stöber wegweisende Systementwicklung handelt. (uns)