Quelle: Leine & Linde

Quelle: Leine & Linde

Leine & Linde: Speziell für Anwendungen der Schwerindustrie eignen sich die lagerlosen Drehgeberringe der Serie 2000. So sind die Ringe in Segmente unterteilt, was Inbetriebnahme und Wartung erheblich vereinfacht, wenn der Ring auf einer Welle zwischen anderen Maschinenteilen montiert ist. Ein segmentierter Ring erlaubt den Einbau von zwei Wellenseiten,die sich anschließend miteinander verschrauben lassen. Außerdem tolerieren die Geräte einen Luftspalt von bis zu 2,6 mm zwischen rotierendem Ring und feststehender Abtasteinheit und verkraften damit die oft starken Vibrationen in Heavy-duty-Anwendungen.