Der Hightech-Kunststoff Durethan wird in Granulatform ausgeliefert. Durethan kommt unter anderem in der Automobilindustrie zum Einsatz.

Der Hightech-Kunststoff Durethan wird in Granulatform ausgeliefert. Durethan kommt unter anderem in der Automobilindustrie zum Einsatz. Lanxess AG

Mit dem Ausbau will Lanxess sich verstärkt auf Hochleistungskunststoffe fokussieren und „das Geschäft in Marktsegmente mit höherer Wertschöpfung verlagern“, so Hubert Fink, Vorstandsmitglied der Lanxess AG. So plant das Unternehmen, in den kommenden Jahren zwischen 50 und 100 Millionen Euro in das Geschäft mit Hochleistungskunststoffen zu investieren.

In der Anlage werden die Basispolymere Polyamid (PA) und Polybutylenterephthalat (PBT) mit Additiven und Glasfasern vermischt und zu den Hochleistungskunststoff-Produktlinien Durethan und Pocan verarbeitet. Diese finden hauptsächlich Anwendung in der Automobilindustrie zur Herstellung leichterer Kunststoffkomponenten. Sie ersetzen unter anderem Metallteile in Fahrzeugen.

Lanxess erwartet, dass die weltweite Nachfrage nach technischen Kunststoffen in Automobilanwendungen jährlich um 7 % wachsen wird. Als Grund nennt das Unternehmen die steigende Automobilproduktion sowie den Trend zu spritsparenden Fahrzeugen.