Im Neubau auf dem Areal Hintere Halde erweitert Lapp die Logistikkapazität.

Im Neubau auf dem Areal Hintere Halde erweitert Lapp die Logistikkapazität.

Grünes Licht für den Bau des Logistik- und Dienstleistungszentrums der Lapp-Gruppe in Ludwigsburg: Die Stadt Ludwigsburg, die Stuttgarter Lapp-Gruppe und Greenfield Development haben den Kaufvertrag für das Areal Hintere Halde unterschrieben. „Ich bin sehr froh und dankbar darüber. Unsere bisherigen Logistikkapazitäten sind nahezu ausgelastet. Mit dem Neubau können wir das Wachstum unseres Unternehmens weiter sichern“, freute sich Andreas Lapp, Vorstandsvorsitzender der Lapp-Holding. Das ist geplant: Auf dem rund 5,5 Hektar großen Gelände unweit der Autobahn wird ein Gebäude mit insgesamt 30?000 Quadratmeter Fläche und 30 Lkw-Laderampen sowie einem Verwaltungs­gebäude mit knapp 1500 Quadratmetern Fläche errichtet. Gebaut wird nach modernen Energiesparrichtlinien, so ist zum Beispiel auf dem Dach eine Photovoltaik-Anlage vorgesehen. Die Grünflächenplanung erfolgt in Abstimmung mit der Stadt Ludwigsburg.