Da bei drei Analog-Laser-Reflextastern mit unterschiedlichen Arbeitsbereichen das Innenleben verbessert wurde, bestehen nun mehr Anwendungsmöglichkeiten in den Bereichen Positionieren und dem Messen von Dicken, Höhen sowie Distanzen. Abstandsänderungen zwischen Sensor und Objekt sind über den gesamten Messbereich auf 8 µm genau erfassbar. Mittels einer CMOS-Zeile mit deutlich höherer Pixelzahl und Schaltung sowie Software mit fünffach höherer DSP-Rechenleistung stieg neben der Auflösung auch die Grenzfrequenz auf nun 750 Hz. Dies gilt auch für Messgenauigkeit und Linearität.


Über eine RS232-Schnittstelle ist der Sensor einfach bedienbar. An seinen Ausgängen liegen die Messwerte als Spannungs- oder Stromsignale an (0…10 V, 4…20 mA). Als Arbeitsbereiche werden 30 bis 80, 50 bis 350 und 40 bis 160 mm angegeben, als Linearität 0,1 %. Die Ansprechzeit liegt unter 660 µs. Als Versorgungsspannung werden 18 bis 30 VDC benötigt, Schutzart ist IP67. Unabhängig davon, ob der Abstand besonders dunkler, glänzender oder teilweise transparenter Objekte gemessen wird, bleiben Auflösung und Linearität erhalten. (rm)


HMI 2005: Halle 9, Stand A50