Der universell einsetzbare Rotlicht-Laserlichttaster PS 1hat einen einstellbaren Arbeitsabstand von 50 mm bis 300 mm, was durch das Verdrehen einer Stellschraube geschieht. Ein fokussierbarer Laserspot ermöglicht das sichere Erkennen kleinster Merkmale über den gesamten Messbereich. Ebenso lässt sich der Spotdurchmesser nahezu beliebig der Oberflächenstruktur anpassen. Mit einer Schaltfrequenz von 5 kHz kann man schnelle Vorgänge prozesssicher überwachen. Zur sicheren Signalverarbeitung in der Steuerung lässt sich das PNP/NPN-Ausgangssignal auf 40 ms verlängern.


Der Lasertaster hat die Gehäuseschutzart IP65 und die Laserschutzklasse II, so dass keine externen Schutzmaßnahmen erforderlich sind. Geeignet ist er vor allem zum Abfragen von kleinen Teilen, Kanten, Radien und Maßveränderungen ab 0,1 mm, unter anderem im Rahmen von Positions- und Montagekontrollen.


Halle 6, Stand 239